Handwerk

Handwerk

Das St. Lambrechter Urbar von 1390 gibt Auskunft, dass um diese Zeit schon ein reges Wirtschaftleben in Mariazell herrschte. Die Handwerker waren in Zünften organisiert, und diese legten die Ausbildung der Lehrlinge und die Menge und Qualität der hergestellten Waren fest.

Neben den seit Jahrhunderten so wichtigen Zünften wie dem Gastgewerbe, der Lebzelterei, der Wachszieherei und Medsiederei sowie der Betenmacherei werden im Heimathaus auch verschiedenste – oft schon vergessene – Handwerkszünfte wie Schuster, Schneider, Weber und Schmied gezeigt.

Aber auch Handwerkszeug für den Fassbinder gibt Zeugnis vom handwerklichen Geschick der Menschen unserer Region.

Frauen Alltag