Fotoarchiv

Stadtarchiv und Fotosammlung

Die Familie Kuss, die seit fünf Generationen dieses Gewerbe in Mariazell ausübt, zählt zu den ältesten Fotografenfamilien in Österreich. Kurz nach Erfindung der Fotografie begann Nikolaus Kuss 1861, sich mit dieser völlig neuen Technik zu beschäftigen. Seither hält die Familie die historischen, örtlichen Geschehnisse im Bild fest welche heute im Stadtarchiv für die Nachwelt dokumentiert wird.

Aber auch die ersten hölzernen Atelierkameras, die unhandlichen Entwicklungsgeräte, primitive Telekameras bis hin zu den Klein- und Kleinstbildkameras, bieten sich dem interessierten Besucher zur Betrachtung.

Damit der Ablauf vom Belichten eines Fotos bis zu seiner Fertigstellung besser präsentiert werden kann, wurden eine Dunkelkammer um 1930, in der das Fixieren des Negatives, die Entwicklung des unsichtbaren Bildes, das Wässern und Trocknen der Platten und das Kopierverfahren gezeigt werden, eingerichtet.

Holzknechtwesen