Mariazell DVD

Mariazell und Umgebung in historischen Filmaufnahmen

Mit Mariazell und Umgebung in historischen Filmaufnahmen, brachte Andreas Schweighofer in Zusammenarbeit mit Film Archiv Austria ein weiteres Kind zur Welt. Doch dieses mal nicht als Buch sondern in Form eines 90-minütigen Films. Dank dem Archiv des Heimatmuseums konnten teils fast 100-jährige Filme wieder hervorgeholt und in liebevoller, anstrengender und mühsamer Arbeit digitalisiert und zu einem Film vereinigt werden.

Zu sehen sind wundervolle Aufnahmen vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die frühen Achtziger. Es werden liebevolle Einblicke in das Leben der Mariazeller vor vielen Jahren gewahrt, geschichtsträchtige und berührende Momente sind ebenso auf Band festgehalten, wie ehemals sportliche Hochfeste in einem damals sehr wichtigen Wintersportort.

Was nicht jeder weiß, so traurig es auch ist, gab es auch in Mariazell eine große Begeisterung für den Nationalsozialismus. Auch in unserer Region gab es große Aufmärsche von nationalsozialistischen Organisationen. Allerdings ist dann wieder berührend wie Mariazell das Stadtrecht erhielt und Leopold Figl Österreich dem Schutz der Magna Mater Austria empfahl und das Land nur wenig später frei wurde.

Doch auch das Wichtigste geht im Film nicht unter. Die Wallfahrt ist natürlich das Wichtigste für Mariazell. Von rührenden Szenen der Krankenwallfahrt, von Soldatenwallfahrten, bis hin zu dem wohl größten Wallfahrer, der Mariazell mit seiner Anwesenheit beehrte, Papst Johnannes Paul der Zweite.

Doch auch längst vergessene Ereignisse wie der Narzissen-Korso, oder riesige Umzüge zu Fasching. Der Wintersport spielte damals eine große Rolle. Immer wieder gab es große Schirennen, ebenso sonnte man sich gerne mal auf der Bürgeralpe. Auf der Kreisgraben-Schanze wurden anno dazumal noch Weiten um die 50 Meter erreicht, ebenso hatte Mariazell ein gutes Ice-Hockey Team und Schijöring bereitete so manchem Spaß, alleine schon beim Zuschauen.

Zum Shop